•  
  •  
Kinesiologie

Die "Angewandte Kinesiologie" wurde vom amerikanischen Chiropraktiker Dr. George Goodheart entwickelt. 1964 entwickelte er ein Testverfahren, um den Spannungszustand von Muskeln zu messen, ohne irgendwelche Apparate zu Hilfe zu nehmen: den kinesiologische Muskeltest.
In den 70er Jahren entwickelte Dr. John F. Thie die Kinesiologie weiter und machte sie unter dem Namen Touch for Health (Heilen durch Berühren) für jedermann zugänglich.
5 Elemente Kinesiologie
Integrative Kinesiologie

Das Wort „Kinesiologie“ stammt aus dem Griechischen (kinein= bewegen/ logia= Lehre) und bedeutet die „Lehre der Bewegung“. Wobei nicht nur Körperbewegung gemeint ist, sondern vor allem die Bewegung der Lebensenergie. Die Kinesiologie stellt eine Synthese aus den Fachgebieten Chiropraktik, Ernährungs- und Bewegungslehre und der chinesischen Medizin  dar. In der Integrativen (integrativ = eingliedernd) Kinesiologie verbindet sich die Kinesiologie noch mit dem gesprächstherapeutischen Ansatz der humanistischen Psychologie nach C. Rogers. 

IK-Kinesiologie ist eine ganzheitliche Gesundheitstherapie mit dem Ziel den Körper, die Emotionen und den mentalen Aspekt des Menschen zu vereinen. IK-Kinesiologie befasst sich mit Unausgewogenheiten im Energiebereich des Menschen. Den Gesundheit und Wohlbefinden bedeutet, dass die Lebensenergien frei fliessen können und im Gleichgewicht sind.

Der Ansatz der Kinesiologie ist einfach und wirkungsvoll: mit Hilfe von reflektorischen Muskeltests (Bio-Feedback-Methode) werden individuelle Blockaden aufgefunden und gelöst.
  
Anwendungsgebiet 

  • Stress
  • Ernährung - Allergie
  • Erfolg und Ziele
  • Unterstützung oder Beschleunigung von Heilungsprozessen 
  • Entlastung bei emotionalen Themen oder psychischen Belastungen 
  • Gesundheitsvorsorge und zur Steigerung des Wohlbefindens
  • Schlafstörungen
  • Optimierung des Lernpotentials (Konzentrations-, Lern-, Wahrnehmungs- und Sprachstörungen)
  • Unterstützung bei Ängsten und Phobien 
  • Linderung bei körperlichen Beschwerden (z.B. Muskelverspannungen, Kopfschmerzen)
  • Überforderungssituationen im Alltag, mit Familie, Schule oder Beruf 
  • Trauma nach Unfall
  • Beziehungskonflikte
  • Suchtprobleme
  • Mangelndes Selbstvertrauen, Selbstzweifel
  • Chronische Schmerzen oder Krankheiten
  • ZahnarztAngst
  • ZahnarztPhobie
  • Prüfungsangst

Allergie weg ohne Medikamenten! 

Mehr und mehr Menschen leiden unter Heuschnupfen, etwa jeder Dritte leidet heute schon unter einer Pollenallergie! Wollen Sie etwas 
dagegen tun aber keine Medikamenten nehmen? Kinesiologie kann helfen.
Kinesiologie Limmattal
In meiner Praxis arbeite ich mit den Methoden integrative Kinesiologie und Lern-Kinesiologie (Brain Gym). Dabei schöpfe ich unter anderem aus dem Wissenfundus von Dr. John F. Thie (Touch for Health), Dr. Paul Dennison (Brain Gym), Carl Rogers (klientenzentrierte Gesprächstherapie) und Rosmarie Sonderegger (Begründerin Integrative Kinesiologie).